Kommunalwahl 2021: CDU nominiert Kandidaten für Lastruper

Liste

Die Christdemokraten haben ihre Kandidaten gefunden. Laut der Gemeindeverbandsvorsitzenden Johanna Hollah sind aus allen Bauerschaften und Kirchspielen Bewerber mit dabei.

 

Mit 5 Frauen und 11 Männern zieht die Lastruper CDU ins Rennen um die am 12. September im Rat der Gemeinde zu vergebenden 18 Ratssitze.

„Wir freuen uns, dass sich aus allen Bauerschaften und Kirchspielen Frauen und Männer für die CDU aufstellen lassen“, lobte Gemeindeverbandsvorsitzende Johanna Hollah zu Beginn der Nominierungsveranstaltung auf der Tribüne des Lastruper Sportparks. Neben Johanna Hollah, die dem Kreistag aktuell angehört, bewerben sich Josef Osterkamp und Frank Tönnies um einen Sitz im Kreisgremium.

Zu Beginn der Freiluftveranstaltung auf der Tribüne des FC-Platzes dankte Hollah der Gemeinde Lastrup für die Möglichkeit, allen interessierten Mitgliedern einen Corona-Test zu ermöglichen. „Die CDU hat durch Abstandsregelung, durch den Verzicht auf Sitzschalen und das Aufstellen von Stühlen, durch das Bereitstellen von ausreichenden Desinfektionsmöglichkeiten alles getan, um ein Risiko zu vermeiden. Wir sind froh, 47 Mitglieder hier live begrüßen zu können“, betonte die Vorsitzende. Sie dankte besonders Johannes Böckmann und Heiner Jakoby vom FC Lastrup für die große Unterstützung.

„Es war uns wichtig, ein Team aufzustellen, in dem viele verschiedene berufliche, gesellschaftliche und soziale Bereiche erfasst werden.“ – Johanna Hollah, Gemeindeverbandsvorsitzende

9 der bisherigen 15 Ratsmitglieder erklärten sich nicht zu einer neuen Kandidatur bereit, unter ihnen das gesamte bisherige Führungspersonal mit den 3 stellvertretenden Bürgermeistern Alfons Brinker, Stephanie Landwehr und Marianne Brand sowie dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Westendorf. Auch der Gemeindeteil Hemmelte ist nun durch Petra Ojemann, Martin Kramkowski und Christoph Niemeyer mit 3 Neulingen auf der Kandidatenliste vertreten.

„Es war uns wichtig, ein Team aufzustellen, in dem viele verschiedene berufliche, gesellschaftliche und soziale Bereiche erfasst werden“, so Hollah, die bedauerte, dass es wegen der Corona- Beschränkungen nicht möglich gewesen sei, auf Bauerschafts- oder Ortsverbandsabenden Kandidaten anzusprechen. „Unser Vorstand hat intensiv gearbeitet, viel telefoniert und eine gute Arbeit bei der Gewinnung von Kandidaten geleistet.“

Innerhalb der Ortsverbände erhalten die Frauen die vorderen Plätze

Entsprechend der langjährigen Praxis rotierten die Ortsverbände, sodass in diesem Jahr die Kneheimer Kandidaten an der Spitze der Liste stehen. Innerhalb der Ortsverbände erhielten die Frauen die jeweils vorderen Plätze, sodass die Lastruper Kandidatenliste bei dieser Wahl durch die Vorsitzende des BV Kneheim, Stephanie Hindersmann, angeführt wird. In den 3 Ortsverbänden Lastrup, Hemmelte und Kneheim werden die Männer alphabetisch eingeordnet, sodass die Liste, die unter der Leitung von Kreisgeschäftsführer Bernhard Hackstedt bestätigt wurde, nun wie folgt aussieht:

Stephanie Hindersmann, Stefan Grönheim (beide Kneheim), Petra Ojemann, Martin Kramkowski, Christoph Niemeyer (alle Hemmelte), Christel Flerlage (Lastrup), Sandra Obermeyer (Hamstrup), Susanne Schnelten (Lastrup), Christian gr. Austing (Klein Roscharden), Lukas Bohmann (Hammel), Jochen Keimer (Schnelten) Felix Klugmann, Lastrup, Peter Koopmann (Lastrup), Dirk Rode-Böckmann (Hammesdamm), Alexander Schröer (Matrum), Conrad Wilken (Hamstrup).

 

Quelle: Münsterländische Tageszeitung/om-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.